PRESSE

KulturBerlin.24

January 01, 2020

Ein Roman, der einen mit seiner Poesie, Obsession, Gewalt, seiner Verführungen und Ermächtigungen durch seine Vielschichtigkeit schon in den ersten Kapiteln in seinen Bann zieht und einen von da an nicht mehr loslässt.
Spaziergänge in den Straßen eines heißen Hochsommers, das Berühren wertvoller Buchrücken, Voyeurismus im Atelier, eine Folge brutaler Morde, ein Sinnieren über die Beschaffenheit der Welt und ein Erblicken der dunkelsten Stellen der menschlichen Seele. Man merkt an Kaisers Debütroman, dass der Autor die Welt der Bücher nicht nur schätzt, sondern sich in ihr auch auskennt.

 

Buchempfehlungen von Janet Kinnert 

NDR 90,3

May 11, 2018

Der Philosophielehrer und Blogger Gunnar Kaiser hat mit "Unter der Haut" einen rauschhaften Roman über die Liebe zu Büchern geschrieben.​

Bookster HRO

April 28, 2018

Mit UNTER DER HAUT hat uns Gunnar Kaiser (*1976) einen atmosphärisch dichten und klug komponierten Kriminalroman geliefert, der in seinen Grundthemen – Obsession und Tod – an Patrick Süskinds DAS PARFUM erinnert. Sehr gelungen ist die Konstruktion des Buches, das sich in mehrere Unterbücher gliedert, die die verschiedenen Figuren begleiten und von Kaiser kunstvoll miteinander verschachtelt und verhakt werden. Mit diesem Zickzack der Erzählweise führt Kaiser seine Leser oft gezielt aufs Glatteis, bringt sie aber auch gekonnt wieder auf festen Boden zurück, was nicht jeder Autor schafft.

Gespräch auf WDR5

April 19, 2018

Im Sommer 1969 begegnet Jonathan Rosen dem geheimnisvollen Buchfetischisten Josef Eisenstein. Zur gleichen Zeit geht in New York ein Frauenmörder um. Dem Kölner Debütanten Gunnar Kaiser ist ein Spannungsroman rund um einen bibliophilen Mörder gelungen.

GALORE.de

April 18, 2018

Die über 1000 Minuten Laufzeit bieten Charakterstudie, Popkultur, Sex und Historie, angenehm in Ton gekleidet durch die erfahrenen Stimmen Julian Mehnes und Reinhard Kuhnerts.

KULTURA Extra

April 11, 2018

Unter der Haut ist Gunnar Kaisers beachtliches Erstlingswerk. Der Debütant beherrscht das literarische Handwerk mit verblüffender Souveränität. Hier sitzt jeder Satz. Und hier passt jedes Bild. Zudem verfügt Gunnar Kaiser über eine ausgesprochen feine Beobachtungsgabe. Vor allem aber ist dieser Autor ein poetischer Erzähler, sofern mit diesem Wort gemeint ist, dass die vielen kleinen Episoden des Romangewebes stets auch interpretative Spielräume erzeugen. So ist nichts in diesem Roman bloße Erzählung. Stattdessen stößt man allenthalben auf eigenständige Echokammern.Wir haben es hier zweifellos mit dem Beginn einer beachtlichen literarischen Karriere zu tun. 

New Books in German

April 11, 2018

Beneath the Skin is a bold, highly ambitious and original novel, which takes its readers on an epic journey from 1919 Weimar to 1990s Argentina via Berlin, New York and Israel. It is simultaneously the life story of a (possible) serial killer, a tale of obsession, an off-beat crime novel and an innovative chronicle of twentieth-century history and displacement.

Yannick Dreßen

April 11, 2018

Gunnar Kaiser ist ein besessener Erzähler, der mit Unter der Haut ein grandioses Debüt abgeliefert hat, tiefsinnig und philosophisch, zugleich spannend und unterhaltsam. Hier treffen feine Beobachtungsgabe, manische Fabulierlust und außerordentliches Erzähltalent zusammen. Dabei sprudelt es nur so vor Anspielungen an große, aber auch kleine Literatur. Zugleich wirft der Roman ganz nebenbei philosophische sowie sprach- und erzähltheoretische Fragen auf. Und dennoch verkommt er nie zu intellektueller Koketterie. Unweigerlich denkt man bei der Lektüre an Patrick Süßkinds Das Parfüm, durch das Spiel der Zeichen jedoch auch an Umberto Eccos Der Name der Rose. Denn in diesem Werk ist alles Zeichen, alles trägt Bedeutung.

Kaffeehaussitzer

April 05, 2018

Das Buch „Unter der Haut“ von Gunnar Kaiser in der Hand zu halten, ist etwas Besonderes für mich. Denn ich hatte den Roman schon einmal hier vorgestellt. Damals existierte er aber lediglich als Datei, als ein 563-seitiges PDF. Es war das Manuskript, das ich 2017 für die Longlist des Blogbuster-Preises nominierte. Der Blogbeitrag endete mit den Worten: „Hätte ich allerdings selbst einen Verlag, würde ich dieses Manuskript auf keinen Fall für den Preis einreichen, sondern mir die Rechte daran sofort selbst sichern und es drucken lassen. Als richtig schönes Buch.“ Einen Verlag habe ich zwar immer noch nicht, aber der Berlin Verlag hat diese Auffordung wörtlich genommen und so ist „Unter der Haut“ nun in gedruckter Form erschienen. Als richtig schönes Buch.

Wilde Seiten

April 11, 2018

Ein Buch wie ein Film – so reich ist die Sprache in diesem Werk, dass man immer wieder ganze Szenen vor Augen hat. Die Kapitel sind unberechenbar und werden immer abwechslungsreicher.

Es geht um nichts Geringeres als einen Menschen, der bereit ist, zu morden. Für Bücher. Auf der Suche. Nach dem vollkommenen Buch. 

Literaturgeflüster

April 06, 2018

Jetzt kommt, wenn man so will, das dritte Highlight von 2018 und es ist vielleicht eine Antwort auf die Blogbusterdiskussion, daß man da nur Bücher vorschlagen kann, die wirklich das ganz besondere sind, denn ein solches ist offenbar im Vorjahr auf die Longlist gekommen und hat dann, wie ich vor kurzem hörte, schon im März, also noch vor der Entscheidung, einen Verlag gefunden.

Büchereule.de

May 28, 2023

Unwillkürlich taucht man ein in die heiße Metropole NYC im Sommer 69 und flugs wird man mitgerissen in den Strudel der Triebe und sogleich spürt der Leser die jugendliche Lust nach Autonomie und Freiheit. Am liebsten würde er sich zu den Hauptfiguren gesellen, lesend in einem Diner hocken und anschließend alle möglichen Partys feiern. Dass die Protagonisten einen Wochenendausflug machen und dabei das naheliegende Woodstock-Festival auslassen, nimmt man ihnen fast schon übel. 

Please reload